Influencer Marketing

13. FEBRUAR 2018   |   SOPHIE DÖDE   |   SOCIAL MEDIA

Warum Influencer Marketing nicht mehr weg zu denken ist

Besonders in den letzten Jahren gewann Influencer Marketing immer mehr an Bedeutung: Durch das neue Nutzerverhalten in den Sozialen Medien – insbesondere auf Instagram – müssen, unterstützend zu den „klassischen“ Onlinemarketing-Disziplinen, neue, alternative Wege eingeschlagen werden. Ziel ist es durch den „Influencer“ ein Produkt oder eine Dienstleistung erlebbar zu machen. Je erlebbarer ein Produkt oder eine Dienstleistung für den Verbraucher wird, desto schneller werden Anreize geschaffen, Bedürfnisse geweckt und zur Buchung animiert. Wie also den Gast von der eigenen Marke begeistern?

Im Influencer Marketing geht es darum, eine Marke, ein Produkt oder eine Dienstleistung visuell erlebbarer zu machen. Zudem bietet Influencer Marketing die Chance, das Produkt von allen Seiten zu beleuchten, es authentisch aus Gästesicht zu präsentieren und es ist eine gute, ergänzende Alternative zur eigenen Website sowie den eigenen Social Media Aktivitäten.   

Blogger und Influencer präsentieren ihren Fans das Produkt oder die Dienstleistung aus einem persönlichen Blickwinkel heraus, inszenieren Locations für Bilder und erstellen echten, persönlichen Content. Mit diesem positiven Bezug zum Unternehmen sind Influencer die idealen Multiplikatoren, um in der passenden Zielgruppe Empfehlungen auszusprechen. Ihre Empfehlungen werden durchweg als authentisch und wertvoll von den Followern wahrgenommen. Durch die hohe digitale Kompetenz und Präsenz in den sozialen Medien, liegen die Potentiale auch für die Vermarktung eines Hotels auf der Hand.

Influencer Marketing

6 Gründe warum Influencer Marketing für die Hotellerie wichtig ist und welche Ziele Sie damit erreichen können


1. Influencer ermöglichen eine individuelle, zeitgemäße Kundenkommunikation. Sie kommunizieren authentisch auf Augenhöhe mit Ihren Gästen. Der Influencer interagiert mit Ihren Gästen, gibt Tipps für den Aufenthalt, teilt Erlebnisse, gibt Einblicke hinter die Kulisse. Diese Authentizität schätzen Gäste.


2. Die Multiplikatoren erreichen eine homogene Zielgruppe, mit geringen Streuverlusten und das bei geringem Budgeteinsatz - gerade für kleine Hotels ein sehr effizientes Marketing.


3. Vier von Fünf Deutschen planen ihre Reisen über die Sozialen Medien: Die Meinung der Influencer & Blogger baut Buchungshemmnisse ab.


4. Obwohl es sich um (qualitativ hochwertige) Werbung handelt, wird diese nicht als solche wahrgenommen. Zusätzlich können vom User installierte Werbesperren, sog. Ad-Blocks umgangen werden.

5. Bei Influencer Marketing handelt es sich um die moderne Form des Empfehlungsmarketings. Was früher die Meinung des Nachbarn war, ist heute eine Empfehlung aus der Community.


6. Der Traffic und somit die Reichweite auf den eigenen Kanälen und der Website erhöht sich durch die Verlinkungen auf den Kanälen des Influencers. Eigene Beiträge werden besser gerankt und sind schneller auffindbar.

Gut zu wissen: Vor allem bei Bloggern bleiben die Beiträge mehrere Jahre relevant und können immer wieder auch für die eigenen Kanäle verwendet werden. 

 

Über Sophie Döde

Sophie Döde ist seit 2013 bei Online Birds tätig. Bereits während Ihres Studiums im Bereich Tourismus-Management hat Sophie uns tatkräftig unterstützt. Seitdem sie ihr Studium erfolgreich absolviert hat, leitet Sophie den Bereich Social Media Marketing.

Online Birds auf Facebook Bleiben Sie am Laufenden indem Sie uns auf Facebook abonnieren
Auf Facebook abonnieren