Google AdWords

17. Juli 2016   |   KILIAN ALLESCH   |   SUCHMASCHINENWERBUNG

 

Neues bei Google AdWords

Google verändert immer wieder wichtige Richtlinien und Funktionen, die dem Suchmaschinen-Nutzer kaum auffallen, aber für Anbieter eine große Bedeutung haben. Unsere Experten bleiben immer auf dem aktuellen Stand und bewerten alle Entwicklungen hinsichtlich Ihrer Bedeutung für die Hotel-Vermarktung.

Auf der Google Performance Summit Ende Mai dieses Jahres wurden zahlreiche Veränderungen in der bezahlten Suche angekündigt, welche ganz im Sinne einer „Mobile First World“ stehen. Dies verwundert nicht, werden aktuell bereits die Hälfte der jährlich ca. 2 Trillionen Suchanfragen über Google von mobilen Endgeräten getätigt.

Schon Anfang 2016 hat Google die AdWords aus der rechten Seitenleiste der SERPs (Search Engine Result Pages) verbannt. Diese neue Desktop-Ansicht, bei der nun bis zu vier bezahlte Anzeigen über den organischen Ergebnissen ausgegeben werden, soll sich so dem mobile „Sucherlebnis“ anpassen. Da die Ads nun mehr Platz in Anspruch nehmen und die organischen Ergebnisse weiter in den Hintergrund drängen, ist eine zielgerichtete Platzierung Ihres Hotels wichtiger als jemals zuvor, um den potentiellen Gast zu erreichen.

Vormachstellung Google AdWords in den SERP's

Abbildung 1: Vormachtstellung Google AdWords in den SERPs

 

Die „Expanded Text Ads“, welche es noch im Laufe des Jahres jedem Werbetreibenden ermöglichen sollen, bis zu 45 zusätzliche Zeichen in die Ads mitaufzunehmen, machen das Werben innerhalb des Suchnetzwerkes reizvoller. Gerade für die Hotellerie bedeutet das, noch mehr Informationen, Emotionen und vor allem USPs präsentieren zu können. Auf diese Weise kann die Zielgruppenansprache verbessert und die Media-Budgets deutlich effektiver eingesetzt werden, schließlich gewinnt der über die bezahlte Suche generierte Traffic an Qualität.

 

„Getarnte“ Werbeanzeigen für optimierte Nutzeransprache

Neben der klassischen Google Suche darf das Google-Display-Netzwerk nicht vergessen werden. Dieses weißt bereits ca. 2 Millionen Anbieter von Werbeplätzen auf verschiedensten Webseiten auf und wächst stetig. Neben responsiven Display-Ads, welche sich automatisch an jede Gerätegröße anpassen, sollen auch die Möglichkeiten zum Native Advertising in Google AdWords vergrößert werden. Durch Native-Advertising-Formate werden dem Internetnutzer „getarnte“ Werbeanzeigen in gewohntem Umfeld ausgespielt. Diese nahtlose Einbindung der Werbung in den „normalen“ Content soll Nutzer verstärkt zur Interaktion mit der zielgerichteten Werbung bewegen. Sowohl die Ansprache von Stammgästen über Retargeting als auch die individuelle Bewerbung von Neukunden sollte sich dadurch verbessern. Online Birds Kunden, wie das Platzl Hotel München, arbeiten schon seit vielen Jahren mit einer ganzheitlichen Content-Strategie. Native Advertising ermöglicht hier eine zusätzliche, zielgerichtete Streuung der Inhalte.

 

Bessere Positionierung in Google Maps

Auch der Kartendienst Google Maps ist von den Änderungen betroffen: Mit den „Promoted Pins“ wird Nutzern, beispielsweise bei der Suche nach einer naheliegenden Route, Ihr Unternehmen prominent mit einem lila Pin angezeigt. Ziel ist es, dem Suchenden die Nähe zu verdeutlichen und ihn zum tatsächlichen Besuch zu bewegen. Auch die „Business Cards“, welche das Google My Business Profil eines Unternehmens darstellen, können zukünftig mit Werbung versehen werden, um so dem potentiellen Gast den Besuch noch schmackhafter zu machen.

 

Effektiveres Arbeiten mit dem neuen Google AdWords

Neben den Änderungen im sichtbaren Bereich der Suchenden wird es auch im AdWords-Backend selbst Verbesserungen geben, welche die Schaltung der Ads noch effektiver und vor allem zielgerichteter machen. Neben einem geplanten Neu-Design der Benutzeroberfläche, werden Nutzer künftig gesonderte Gebote für Smartphones, Tablets und Desktops abgeben können, wodurch das Bieten an Flexibiltät gewinnt.

 

Auf den Punkt gebracht

Alles in Allem machen die Veränderungen in Google das Schalten von AdWords noch bedeutender und durch die neuen Möglichkeiten gewinnt die Ausspielung deutlich an Effektivität und Vielfältigkeit. Gerade daher ist es von großer Bedeutung, dass die Ziele klar abgesteckt und die Kampagnen professionell sowie individuell aufgesetzt und betreut werden – nur so wird der maximale Erfolg erzielt.

Besonders der Fokus auf den mobilen Bereich sollte jedem die hohe Relevanz einer responsiven Webseite verdeutlichen. Denn auch ein qualitativ bestmöglicher Traffic hat nur wenig Nutzen, wenn die eigene Seite und auch die Buchungsmaschine nicht nutzerfreundlich ausgestaltet sind.

 

 

 

Über Kilian Allesch

Kilian Allesch ist unser Experte rund um die Themen SEO, SEA und Display Marketing. Er kommt ursprünglich aus dem niederbayerischen Simbach am Inn und ist seit April 2014 bei den Online Birds. Herr Allesch vertieft seine fundierten Kenntnisse gerade bei einem berufsbegleitenden Master-Studium der Betriebswirtschaft. Wenn er nicht gerade studiert oder Ihnen mit einem offenen Ohr zur Verfügung steht, hält er sich beim Fitness-Training in Form. 

Online Birds auf Facebook Bleiben Sie am Laufenden indem Sie uns auf Facebook abonnieren
Auf Facebook abonnieren

Passende Leistungen zu diesem Beitrag