APS head

30. November 2016   |   STEFAN NINIC   |   Mobile App

 

App Promotion Summit 2016 Berlin

Das Zitat von Ewa Stochlinska Senior Business Development Manager bei HolidayPirates “SIMPLY: YOU MUST PARTICIPATE IF YOU ARE IN THE MOBILE APP INDUSTRY!” kann nur bestätigt werden: Die Zukunft des App Marketings wird HIER definiert und das nicht nur auf Grund von Fachvorträgen, sondern auch durch top besetzte Panels und spannende Workshops. Nebenbei ist die APS auch eine Netzwerk-Plattform, auf der sich viele kleine Unternehmen ebenso wie Experten mit langjähriger Erfahrung versammeln.

Das führende App Marketing Event erlebte am 30. November seine siebte Auflage und machte nach den letzten Veranstaltungen in New York und London nun wieder Stopp in Berlin. Das Format des Events passte: Eine Kombination aus abwechslungsreichen Insights der Speaker zum Thema App Marketing (jeweils nur 15 Minuten), strategischen App Marketing- Impulsen für eigene Projekte sowie der Möglichkeit zum Austausch.

16 Fachvorträge, über 300 Teilnehmer aus der Mobile Marketing Branche, gute Organisation und nicht zuletzt das Hotel Adlon Kempinki als hochkarätige Location waren die Garanten für eine klasse Atmosphäre.

 

WHAT WAS UP on APS 2016?

Neben Neuigkeiten und Trends im Bereich Mobile Marketing, lag der Fokus des Summits auf neuen Ansätzen und Möglichkeiten der Nutzergewinnung, auch im großen Maßstab. Zudem wurde das Thema App Marketing im Hinblick auf Datennutzung, Testing-Möglichkeiten sowie der Analyse von KPIs (Leistungskennzahlen) betrachtet und diskutiert, wie die generierten Auswertungsdaten genutzt werden können. Weitere Disziplinen des App Marketings wie die der App Store Optimization und verschiedene anwendbare Techniken wurden innerhalb der Vorträge und Panels ebenfalls thematisiert. 

Rein theoretisches Fachsimpeln? Fehlanzeige! Die Erfolgs- und gerade auch die Misserfolgsstorys der Speaker aus Ihrer Zeit als Unternehmer – darunter z.B. Lior Barak (Zalando), Mario Aichlseder (Runtastic) oder Kristina Wunderer (Deutsche Telekom) gaben den Themen die entsprechende Praxisrelevanz. Mario Aichsleder (VP of Growth, Runtastic) etwa erzählte, wie die peinliche Versendung der Push-Nachricht „Banane“ an tausende App-Nutzer mit Kreativität zu überwältigendem User Engagement führte. 

App Promotion Summit Berlin Vortrag

 

STRATEGY & TACTIS

Für Aufbau und Wachstum der eigenen App müssen Weg und Ziel klar formuliert sein. Wie die kompromisslose Definition und Ausrichtung an KPIs und der Ansatz „Weniger ist Mehr“ hierbei zum Erfolg führen kann, zeigt Zalando. Das Engagement der APP User steht bei dem Unternehmen an erster Stelle.

An der Nutzung entsprechender Tools, Optimierung von KPIs und der richtigen strategischen Ausrichtung kommt man nicht vorbei. Die Experten warnen jedoch vor einem „Data Overload“, denn die zahllosen Analyse-Möglichkeiten aus der Masse an Toolanbietern fressen viel Zeit. Der eigentlich wichtige Output kann dagegen verloren gehen. Um das zu umgehen, ist das Stellen der richtigen Fragen essentiell – zum Beispiel:

„What do I really NEED to know? And what is NICE TO HAVE?“

Das Testing (beispielsweise AB Tests Usability) und die Nutzung entsprechender Lernprozesse für die Zukunft werden etwa von Gessica Bicego (Blinkist) als Erfolgsfaktoren gesehen. 

App Promotion SUmmit Zitat

Quelle: Gessica-Bicego (Blinkist) Powerpoint APS 2016, Berlin

 

KREATIVITÄT und neue Formen der Nutzergewinnung

Die Herausforderung an das App Marketing der Zukunft wird besteht darin, den richtigen Mix aus den neuen Möglichkeiten und Kanälen zu finden – IOS Search Ads, Snapchat, App Indexing, Bots. Nur einige der Themen die auf der Konferenz in diesem Kontext diskutiert wurden. Gerade dem Stichwort Influencer Marketing wird hier großes Potential beigemessen: YouTuber oder Blogger haben auf viele junge, aber auch ältere Menschen eine imposante Wirkung. Durch die zum Teil immense Anzahl an Followern dieser Personen können Reichweitenvorteile genutzt und damit die App besser vermarktet werden. Nicht vergessen darf man dabei allerdings die klassischen Disziplinen, um die App entsprechend zu platzieren wie zum Beispiel ASO (App Store Optimization), der nach wie vor viel Bedeutung beigemessen wird.

App Summit Berlin

Bildquelle: Tomas-Ruta-Founders-Factory,. Powerpoint APS 2016, Berlin

RETENTION, RETENTION, RETENTION

Bei einem Punkt stimmten viele Referenten überein: In Zukunft geht es nicht nur darum, eine Masse an App-Installationen und -Nutzern zu generieren, sondern darum, durch Qualität in den Apps, User zu langfristig zu binden und mit abwechslungsreichem Content zu versorgen. Gerade Video Content dürfte in Zukunft weiter an Relevanz gewinnen, wie Dennis Werner, Groth Manager, Wunder Carpoo am Beispiel von User Generated Content (Videos die von Gruppen der Mitfahrcommunitys erstellt werden), aufzeigt.  

App Promotion Summit Berlin UCG

Quelle:  Dennis-Werner-and-Jared-Beekhuyzen (Wunder) – Beispiel für User Generated Content, Powerpoint, APS 2016, Berlin

 

LOOKING FORWARD TO 2017

Zusammenfassend bleiben von der APS 2016 in Berlin durchweg positive Eindrücke und viel fachlicher Input mit tollen praxistauglichen Impulsen. Ein lockeres Quiz mit Cocktail Mixing für alle Teilnehmer, aber auch das gastronomische Angebot, zwischen den Pausen und zur Mittagszeit in den Räumlichkeiten der Adlon Kempinski, rundeten das Event ab. Die Dynamik der Online Marketing / App Marketing Branche war definitiv zu spüren – Online Birds will be there next year for sure!  

 

 

App Promotion Stefan Ninic

 

Stefan Ninic, Online Marketing Manager & App Experte besuchte am 30.11.2016 die App Promotion Summit in Berlin. 

 

Über Stefan Ninic

Stefan Ninic ist seit Februar 2015 bei Online Birds tätig. Aktuell verantwortet Stefan als Teamlead neben dem Bereich Mobile den Bereich Innovation. Um für unsere Kunden immer Up-to-date zu sein, besucht Stefan verschiedene Digital Marketing Konferenzen.

Online Birds auf Facebook Bleiben Sie am Laufenden indem Sie uns auf Facebook abonnieren
Auf Facebook abonnieren