Quick Wins für den Bereich Google Ads
Mit Online Marketing durch die Corona Krise

Quick Wins für den Bereich Google Ads (SEA)

Viele Hotels fragen sich zurzeit: Machen Kampagnen in Google Ads jetzt überhaupt Sinn? Eine pauschale Antwort lässt sich an dieser Stelle nicht geben, da jeweils eine Einzelfallbetrachtung der spezifischen Kampagne nötig ist. Dabei ist es derzeit noch wichtiger als sonst, dass Sie Ihre Kampagnen regelmäßig neu bewerten, um die Dynamik des Marktgeschehens zu berücksichtigen. Gerade hier liegt die Stärke von Google Ads – Kampagnen lassen sich sehr flexibel gestalten und anpassen. Welche Dinge Sie aktuell im Auge behalten sollten und welche Anpassungen jetzt sinnvoll sind, haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

 

Nutzen Sie Google Trends, um die Gemütslage Ihrer Gäste zu verstehen
Google Trends ist ein spezieller Service von Google, der die Anzahl von tatsächlich eingegebenen Suchbegriffen in einem zeitlichen Verlauf darstellt und in Relation zum gesamten Suchvolumen setzt. Somit wird die Nachfrage von Nutzern widergespiegelt und eine Prognose ermöglicht. Diese Erkenntnis ist für die Ausrichtung der Google Ads Kampagnen essenziell, da das Schalten von Kampagnen nur dann zielführend ist, wenn genügend Nachfrage besteht. Da aufgrund der Corona-Krise die Grenzen auf unbestimmte Zeit geschlossen bleiben, ist ein Fokus auf den lokalen Markt besonders sinnvoll, um die Gemütslage Ihrer Gäste besser zu verstehen. Hierzu einige Beispiele aus dem Leisure Bereich: Bei Suchanfragen zum Thema „Urlaub Ostsee“ war in den letzten Wochen zunächst ein starker Nachfragerückgang zu verzeichnen. Mittlerweile hat sich die Nachfrage jedoch wieder erholt und nahezu das Vorjahresniveau erreicht. Für einige Suchbereiche ist im Vergleich zu 2019 sogar eine stärkere Nachfrage festzustellen (z.B. „Urlaub Bayern“). 
 

Interesse im zeitlichen Verlauf für die Suchbegriff „Urlaub Ostsee“ & "Urlaub Bayern" (Quelle: Screenshot Google Trends​​​​​​​ vom 27.04.2020)

 

Achten Sie auf den richtigen Ton und zeigen Sie Flexibilität 
Aufgrund des Corona-Virus werden Übernachtungsgäste noch lange in Bezug auf die Ansteckungsgefahr am Urlaubsort sensibilisiert sein. Im Zweifel werden Gäste eher das Hotel buchen, das sie glaubwürdig darüber aufklärt, dass es bestimmte Sicherheitsstandards einhält. Darauf sollten Hotels bereits in ihren Textanzeigen eingehen. Interessant ist auch eine Umfrage von Holidaycheck, in der mehr als drei Viertel der Teilnehmer davon ausging, im Jahr 2020 noch zu verreisen. Dabei ist für viele die Transparenz und Flexibilität bei der Buchung von entscheidender Bedeutung. Fast 60% der Befragten gab an, dass flexible Stornierungsbedingungen ausschlaggebend sind. Auch dieser Aspekt sollte daher in den Anzeigen thematisiert werden. 


Machen Sie Ihre Website-Nutzer mithilfe von Retargeting auf spezielle Angebote aufmerksam 
Beim Retargeting werden potenzielle Gäste, die Ihre Website bereits einmal besucht haben, auf ihrem Weg durch das Internet mit gezielten Werbeeinblendungen erneut angesprochen. Mithilfe dieser Erinnerungsfunktion können Sie die Bekanntheit Ihres Hauses stärken und auf spezielle Angebote wie „Jetzt buchen & später entscheiden“ hinweisen. Eine wichtige Stellschraube bei der Planung der Retargeting Kampagne ist das Frequency Capping, denn das steuert die Häufigkeit der Einblendung eines Werbemittels pro User und vermeidet eine Werbeüberflutung der Gäste.


Bewerben Sie neue Leistungen über Google Ads 
Viele Hotels haben während der Corona-Krise Kreativität bewiesen und neue Leistungen kreiert. Bewerten Sie, ob sich diese gegebenenfalls über Google Ads vermarkten lassen. Eventuell haben Sie beispielsweise einen Lieferservice für die Speisen aus Ihrem Hotelrestaurant ins Leben gerufen. Über Google Ads können Sie lokale User ganz einfach auf dieses neue Angebot aufmerksam machen.


Google unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) mit Werbeguthaben
Als kleiner Tipp zum Abschluss: Damit kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in dieser schwierigen Zeit mit ihren Kunden in Kontakt bleiben können, stellt Google weltweit ein Werbeguthaben von insgesamt 340 Millionen $ zur Verfügung, welches bis Ende 2020 für neue Werbeausgaben auf der gesamten Google Ads-Plattform verwendet werden kann. Berücksichtigt werden alle KMUs, die über mindestens zehn Monaten im Jahr 2019 sowie im Januar oder Februar 2020 mit einem Google Ads-Konto Werbung geschaltet haben. 



 

Ist Ihr Hotel Online Marketing bereit für die Wiedereröffnung?

Geben Sie Ihre Hotelwebsite auf der Plattform www.hoteldigitalscore.com ein und erhalten Sie in wenigen Minuten eine unverbindliche Erstanalyse zu fünf Basis-Bereichen des Online Marketings.

✓ neutral ✓ schnell ✓ übersichtlich ✓ unverbindlich